Nachrichten

Stuttgart/Rottenburg. Die Bischofsweihe für Dr. Gerhard Schneider (50) zum neuen Weihbischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart beginnt früher als geplant: Neuer Start am Samstag, 13. Juli, ist nun bereits am Vormittag um 10 Uhr in der Konkathedrale St. Eberhard in Stuttgart. Es folgt ein Empfang im „Haus der Katholischen Kirche“. Ursprünglich sollte der Weihegottesdienst erst um 15 Uhr beginnen.

Laut Bischof Dr. Gebhard Fürst stehen mittlerweile auch die Mitweihenden fest. So haben Erzbischof Stephan Burger aus Freiburg, Metropolit der Oberrheinischen Kirchenprovinz, und Dr. Udo Markus Bentz, Weihbischof und Generalvikar im Bistum Mainz, ihr Kommen zugesagt.

Bei den weiteren Planungen gibt es keine Veränderung. „Ich freue mich sehr darüber, dass ich meine Bischofsweihe in der Konkathedrale St. Eberhard in Stuttgart empfange und tags darauf mein erstes Pontifikalamt als Weihbischof in der Domkirche St. Martin in Rottenburg feiern kann“, sagt Dr. Schneider. Beginn des Pontifikalamts am Sonntag, 14. Juli, ist um 9.30 Uhr in der Domkirche St. Martin in Rottenburg. Danach gibt es einen Empfang im Foyer des Bischöflichen Ordinariats.

Archiv