Nachrichten

Stuttgart/Rottenburg. Die Hauptabteilung „Weltkirche“ der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist mit einem Stand bei der Messe „Fair Handeln 2019“ vertreten. Die Messe findet in der Zeit von Donnerstag bis Sonntag, 25. bis 28. April, in Halle 3 der Messe Stuttgart statt. Am Stand der Hauptabteilung können sich die Besucher über die weltkirchliche Arbeit der Diözese informieren. Konkret geht es um die Ressourcen-  und Klimagerechtigkeit.

Am Freitag, 26. April, sind der BDKJ und MISEREOR zu Gast am Weltkirchen-Stand und laden besonders Schülerinnen und Schüler ein, die an diesem Tag freien Eintritt haben. Inge Lempp und Rui Muakandala (SJ) geben in einem Bildvortrag Einblicke in den Alltag von Jugendlichen in Osttimor. Der Vortrag beginnt am Freitag um 12:45 Uhr auf der Weltbühne.

Während des gesamten Messe-Zeitraums ist die Missio-Diözesanstelle mit dem Flucht-Truck vor Ort. Bei der interaktiven Ausstellung haben die Besucher die Möglichkeit, aus der Sicht eines flüchtenden Menschen unterschiedliche Spiel- und Hörstationen am Beispiel des Bürgerkriegs im Osten der Demokratischen Republik Kongo nachzuempfinden. Des Weiteren finden zahlreiche Mitmach-Workshops zu den Themen „globales Lernen“ und „Handyproduktion“ statt.

Schwester Stella Matutina von den Philippinen wird am Samstag und Sonntag am Stand der Missio-Diözesanstelle von ihrem Engagement berichten. Am Sonntag hält sie um 13:30 Uhr einen Vortrag auf der Weltbühne mit dem Titel: „Laudato Si - Perspektiven indigener Völker auf unser gemeinsames Zuhause“.

Die „Aktion Hoffnung“ ist ebenso mit einem Stand vertreten und stellt ihr Engagement im Bereich der Altkleidersammlung und -verwertung vor. Der Stand in Halle 3 trägt die Nummer H3C74.

Öffnungszeiten und Standort

Die Messe ist am Donnerstag, 25. April, von 14 bis 22 Uhr, am Freitag, 26. April, von 10 bis 18 Uhr und am Wochenende von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Stand mit der Nummer 3D75 der Hauptabteilung Weltkirche findet sich in Halle 3. Der Stand der Missio-Diözesanstelle hat die Standnummer 3D77, ebenfalls in Halle 3.

Zum Hintergrund

Die „Fair Handeln“ ist eine Messe für alle, die sich engagiert für ein global verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln einsetzen. Sie stellt einen Marktplatz dar für den Fach- und Einzelhandel, der fair gehandelte Produkte, Nahrungsmittel, Textilien, Kosmetik, Blumen, Kunst und andere Dinge im Angebot hat. Darüber hinaus sind Verantwortliche Unternehmensführung, nachhaltiges Finanzwesen, nachhaltiger Tourismus und Entwicklungszusammenarbeit vorrangige Themen, die auf der Messe vorgestellt und in zahlreichen Bildungsveranstaltungen und Forumsbeiträgen beleuchtet und diskutiert werden können.

Archiv