Freiburger Domorganist gibt Konzert

Am Sonntag, 25. Oktober, beginnt um 17 Uhr im Dom St. Martin in Rottenburg ein Konzert in der Reihe der Internationalen Rottenburger Orgelkonzerte. Interpret des Abends ist Matthias Maierhofer, Domorganist am Freiburger Münster.

Im Mittelpunkt des Konzertes stehen Werke von Dieterich Buxtehude, Johann Sebastian Bach, des Österreichers Robert Fuchs und des diesjährigen Jubilars: Ludwig van Beethoven. Bei diesem abwechslungsreichen und farbigen Programm wird die Orgelanlage des Rottenburger Doms, die mit insgesamt 76 klingenden Registern die größte der Region ist, in ihrer ganzen Bandbreite zu hören sein.

Maierhofer ist seit 2016 Professor für Orgel an der Musikhochschule Freiburg und wirkt als Domorganist am Münster Unserer Lieben Frau in Freiburg. Er studierte Orgel-, Alte Musik- und Kirchenmusik an den Hochschulen von Graz, Freiburg, Leipzig und an der Schola Cantorum in Basel. 2009 schloss er seine Studien mit einem Solist Diploma mit Auszeichnung an der Musikhochschule Freiburg ab. 2007 konnte Matthias Maierhofer mit dem Pachelbel-Wettbewerb von Nürnberg einen der renommiertesten internationalen Orgelwettbewerbe gewinnen. Außerdem war er Preisträger beim Internationalen „Franz Schmidt-Orgelwettbewerb“ von Kitzbühel 2008, beim Internationalen Bachwettbewerb Arnstadt 2007, beim Internationalen Orgelconcours von Nijmegen 2006 sowie beim Internationalen Orgelwettbewerb„M.K.Ciurlionis“ in Vilnius 2003.


Karten gibe es zu 10 Euro (ermäßigt 7,- Euro) im Vorverkauf beim Schwäbischen Tagblatt (Metzelplatz), der WTG (Marktplatz), im Tourist & Ticket-Center Tübingen (Neckarbrücke) und an der Hochschule für Kirchenmusik in Rottenburg (St.-Meinrad-Weg 6) oder an der Abendkasse. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Eine Anmeldung ist vorab nicht nötig.

Freiburger Domorganist tritt auf