Online: Augustinus und Ignatius im Gespräch über unsere Zeit

ONLINE-Vortrag am Gedenktag des "Doctor Gratiae"

Dr. Wolfgang Steffel setzt zwei große Mystiker des Christentums in Beziehung. Zunächst geht er von Übereinstimmungen aus: Augustinus und Ignatius spürten beide intensiv dem Geheimnis der Dreifaltig­keit nach, sahen in der Sehnsucht den Anfang des Glaubens und betonten die Kraft der Innerlichkeit. Der Mensch hat eine Würde als Abbild des dreifaltigen Got­tes und hat in sich einen Raum, zu dem nur Gott Zutritt hat. Am Gedenktag des Augustinus, der den Ehren­namen „Doctor Gratiae“ (dt.: Lehrer der Gnade) trägt, gibt es viele Anregungen, den Geschenkcharakter des Lebens neu verspüren zu lernen und sich mehr in die Haltung der Dankbarkeit einzuschwingen. Dazu ist auch eine kritische Sicht auf Entwicklungen unserer Tage hilfreich, in der die Sehnsucht nach Gott durch Machermentalität, Perfektionismus, Anspruchsdenken und Hektik verschüttet wird.

Teilnahme ist über www.zoom.us mit Meeting-ID: 885 269 9290 und Kenncode: 196365 möglich. Gerne wird auch ein Link zur Videokonferenz oder eine Telefon­nummer zum Mithören zugeschickt. Informationen dazu über das Kath. Dekanat 0731-9206010 oder dekanat.eu@drs.de

Der Online-Vortrag ist Teil des Programms der Wallfahrt auf den Spuren Philipp Jeningens von Eichstätt nach Ellwangen, die wegen Corona in veränderter Form stattfindet. Gesamtprogramm beizeiten auf www.action-spurensuche.de

Online: Augustinus und Ignatius im Gespräch über unsere Zeit