Die Erwartung der Wiederkunft Christi

Vortrag und Besinnung zu einem verdrängten Glaubensgut

Die Wiederkunft des Herrn ist weit weg vom heutigen Glaubensverständnis, aber fest verankert im Glaubensbekenntnis: „Er wird kommen zu richten die Lebenden und die Toten.“ Der Vortrag zeigt auf, dass das Thema ganz praktische Auswirkungen auf das Leben des Einzelnen und der Kirche haben kann. Die Wiederkunft Christi am Ende der Tage (nicht nur meiner Lebenstage, sondern am Ende der Welt insgesamt) zeigt die kollektive Sicht des Glaubens und kann so Gegenmittel gegen zu viel Individualismus sein. Sie mäßigt auch eine zu langfristige kirchliche Planungswut, weil alles unter dem Vorbehalt einer früheren Wiederkunft Christi steht.

Referent
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent

Ohne Anmeldung, Eintritt frei, Spenden erbeten.

In Zusammenarbeit mit der örtlichen Kirchengemeinde

Die Erwartung der Wiederkunft Christi