Gioachino Antonio Rossinis Petite Messe solennelle: Bekenntnis zum Einfachen

Im Herbst 2019 wurde das neue Credo-Musik-Projekt des kath. Dekanats Ehingen-Ulm gestartet. Jeweils einmal im Quartal werden seither Credo-Vertonungen aus Messen bedeutender Komponisten vorgestellt.

Am Ersten Adventssonntag, 28. November, 14.30 Uhr erschließt Dr. Wolfgang Steffel in einem Gebet mit eingespielten Hörbeispielen in der Basilika St. Martin Wiblingen Gioachino Antonio Rossinis Messe „Petite Messe solennelle“. Diese keinesfalls „kleine Messe“ ist ein Bekenntnis zum Geheimnis und Bekenntnis zum Einfachen – credo in unum Deum. Dieses Einfache entfaltet sich im Raumschaffen Gottes und in der Hingabe seines Sohnes bis zum Kreuz. Das Crucifixus kennt aber keine Hammerschläge, sondern senkt den Hörer sanft in das Geschehen von Leiden und Tod: Eine Einladung zum persönlichen Dialog mit dem Gekreuzigten, was sich im Blick auf das große Kreuz in der Vierungskuppel der Basilika mehr als anbietet. Im Credo-Musik-Projekt des kath. Dekanats werden seit 2019 regelmäßig große Vertonungen des Glaubensbekenntnisses in der Basilika vorgestellt. Anmeldungen sind unter Tel.: 0731/9206010 oder E-Mail: dekanat.eu@drs.de erbeten. Der Eintritt ist frei.

Leitung
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent

Anmeldung
Kath. Dekanat Ehingen-Ulm, Olgastr. 137, 89073 Ulm
Tel.: 0731/9206010, Fax: 0731/9206015
dekanat.eu@drs.de, www.dekanat-eu.de

Gioachino Antonio Rossinis Petite Messe solennelle: Bekenntnis zum Einfachen