Die Religiosität im Leben und Werk von Franz Schubert (* 31.01.1797)

Online-Vortrag zum 225. Geburtstag des Komponisten

Bei einem Online-Vortrag zum 225. Geburtstag des Komponisten Franz Schubert am Montag, 31. Januar, 19.00 Uhr stellt Dekanatsreferent Dr. Wolfgang Steffel dessen Leben und Werk in religiöser Perspektive vor. Schubert schreibt in sein Tagebuch: „Um etwas zu verstehen, muss ich vorher etwas glauben.“ Wenn Gefühle der Frömmigkeit in seiner Musik besonders lebendig werden, kommen sie aus seinem Innersten. Unter dem Stichwort „Der doppelte Pilger“ wird entlang von Musikbeispielen gezeigt, dass Glauben und Leben für Schubert ein Weg ist, dessen Wegweiser und Wegzeichen nicht immer deutlich erkennbar, sondern oft versteckt und verborgen sind. Der Gläubige findet nicht im Äußeren Halt, sondern muss sich beim Schreiten draußen auf die Spurensuche im eigenen Herzen verlassen. Neben den großen Messen werden deshalb auch die bekannte „Winterreise“ und die Stücke „Der Pilgrim“ und die „Hymne an den Unendlichen“ gedeutet. Der Glaube scheint bei Schubert eine unendliche Welt im Innern zu sein.

Referent
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent

Link zum Online-Vortrag und Telefonnummer zum Mithören
https://zoom.us/j/8852699290?pwd=OHpQZ05VVW80dUU1d1pZT3BCSHc1QT09

Alternativ Zugang über www.zoom.us bei "Einem Meeting beitreten" mit:
Meeting-ID: 885 269 9290
Kenncode: 196365

Außerdem gibt es die Möglichkeit über Telefon mitzuhören:
Tel.: 0695 050 2596, 069 7104 99222 oder 069 3807 9883
Dann werden Sie zur Eingabe nachfolgender Nummern aufgefordert:
Meeting-ID: 885 269 9290, Kenncode: 196365
jeweils mit Raute-Taste # abschließen

Kath. Dekanat Ehingen-Ulm, Olgastr. 137, 89073 Ulm
Tel.: 0731/9206010, Fax: 0731/9206015
dekanat.eu@drs.de, www.dekanat-eu.de

Die Religiosität im Leben und Werk von Franz Schubert (* 31.01.1797)