"Religions go green": Tagung über Umweltethik in der Akademie

Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung – Perspektiven aus den Religionen: Eine Veranstaltung für Expert:innen.

Die gemeinsame Zukunft der Menschheit hängt entscheidend ab von heutigen umweltpolitischen Weichenstellungen. Religiöse Akteure stehen dabei in besonderer Verantwortung. Welche Ansatzpunkte hat ein umweltethischer interreligiöser „Dialog des Handelns“? 

In Zusammenarbeit mit der Professur für Professor für Theologie in der Sozialen Arbeit der KSH München und der Stiftung Weltethos, Tübingen.

Die Veranstaltung beginnt am 14. Mai um 16 Uhr und endet am 16. Mai um 16 Uhr.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Akademie.