Junge Erwachsene

God Underground

Foto: Stadtdekanat Stuttgart

Schwester Marie-Pasquale feiert am 14. Mai um 17 Uhr einen U-Bahn-Gottesdienst für junge Erwachsene.

Menschen in der U-Bahn mit dem Smartphone in der Hand – ein alltäglicher Anblick. Sie lesen Nachrichten, hören Musik, schauen Videos oder schreiben mit Freunden. Am Sonntag, 14. Mai um 17 Uhr, gibt es einen weiteren Grund, warum junge Erwachsene das Smartphone zücken: Sie feiern Gottesdienst in der U-Bahn. Die Impulse dazu schickt Schwester Marie-Pasquale. „Ich lade dazu ein, Gott im Alltag zu entdecken. Auch eine U-Bahn kann zur Kirche werden“, sagt die Franziskanerin von Siessen. Sie sucht bewusst nach ungewöhnlichen Orten und hat auch schon in einer Kneipe Gottesdienst gefeiert.

Und so läuft der U-Bahn-Gottesdienst ab: Alle, die sich bei Sr. Marie-Pasquale angemeldet haben, steigen am 14. Mai um 17 Uhr – egal wo – in eine U-Bahn ein. Per Smartphone erhalten sie unterschiedliche Impulse. „Ich werde eine WhatsApp-Gruppe gründen und auch über andere Messenger kommunizieren. Die Gruppe hat den Vorteil, dass man sich austauschen kann, die andere Variante bietet Anonymität“, so die Hochschulseelsorgerin. Die Teilnehmenden können vorab angeben, wie sie erreicht werden möchten.

Handy auch mal weglegen, um empfangsbereit zu sein

Die Idee zu dem Gottesdienst kam Sr. Marie-Pasquale beim S-Bahn-Fahren. Während sie auf dem Hinweg Podcasts hörte, hat sie auf dem Rückweg bewusst ihr Smartphone zur Seite gelegt. „Ich hatte dabei drei nette Begegnungen, die es sonst nicht gegeben hätte. Das war so schön und so anders als die Male, wo ich selbst nicht empfangsbereit war“, erzählt sie. Diese Erfahrung will sie am kommenden Sonntag weitergeben. Sie verschickt unterschiedliche Impulse, wie ein Lied zum Anhören, ein Bild zum Betrachten oder einen Bibelvers zum Nachdenken. Aber sie fordert auch dazu auf, das Handy wegzulegen und die darauffolgenden zehn Minuten die Umgebung wahrzunehmen. Wer könnte gerade auch am U-Bahn-Gottesdienst teilnehmen? Wem möchte man Gott anvertrauen? Wo erkennt man das Wunder der Schöpfung? Und wie wäre es, mit allen gemeinsam Gottesdienst zu feiern?

Gemeinsamer Austausch im Anschluss

Im Anschluss, gegen 18 Uhr, treffen sich alle zum gemeinsamen Abendessen in der Innenstadt. „Wir tauschen uns dabei aus, was wir erlebt und wo wir Gott neu entdeckt haben“, so die Ordensschwester.

Wer bei diesem besonderen Gottesdienst dabei sein möchte, meldet sich bitte bis 10. Mai bei Sr. Marie-Pasquale (Handy-Nr.: 0171-2657410).

Weitere Nachrichten

TV-Tipp
Das SWR-Fernsehen zeigt Film über den Wettbewerb für Mediennachwuchs „VISIO". Film handelt über die aktuellen Preisträger:innen.
Weiterlesen
Demokratie
Viele Katholik:innen beziehen Position bei Kundgebung gegen AfD-Landesparteitag an diesem Wochenende. Kirche bei Kulturfest in Innenstadt dabei.
Weiterlesen