Requiem für Anselm Jopp

Am Dienstag findet ein Requiem für den früheren Dekan Anselm Jopp statt, den dieses Archivbild zeigt. Bild: Manuela Pfann

Pfarrer Anselm Jopp ist mit fast 90 Jahren verstorben. Bild: Manuela Pfann

Anschließend Trauer-Café für den verstorbenen früheren Dekan im katholischen Gemeindehaus Großbettlingen.

Pfarrer Anselm Jopp ist im Alter von fast 90 Jahren gestorben. Dekan Paul Magino, Leiter des Dekanats Esslingen-Nürtingen, würdigt den früheren Dekan als einen „hoch engagierten Seelsorger, der sich für die Belange der Menschen eingesetzt hat“. Jopp habe in vielfältiger Art und Weise Reformen in der Kirche angemahnt. „Er hat Spuren in seinen Kirchengemeinden, im Dekanat und in der Diözese hinterlassen“, stellt Magino fest.

Ein Requiem für Anselm Jopp beginnt am Dienstag, 21. Juni, um 13 Uhr in der St. Nikolaus von Flüe Kirche in Frickenhausen. Der Gottesdienst wird ins Gemeindehaus Omni übertragen. Das anschließende Trauer-Café ist im katholischen Gemeindehaus Panti in Großbettlingen. Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im kleineren Kreis auf dem Friedhof in Frickenhausen.

Nach seiner Priesterweihe im März 1958 im Rottenburger Dom St. Martin war Anselm Jopp zunächst bis 1962 als Vikar in Tuttlingen, Horb und Bad Waldsee tätig. Im Anschluss daran war er von 1962 bis 2000 Pfarrer der Kirchengemeinde St. Nikolaus von Flüe in Frickenhausen, von 2000 bis 2012 Pfarrer der Seelsorgeeinheit Hohenneuffen, von 1983 bis 2002 Dekan des Dekanats Nürtingen und ab 1989 zugleich auch Kreisdekan des Kreises Esslingen. Die Zeit seines Ruhestands verbrachte er seit 2013 in Kirchheim unter Teck.

Wenn am Dienstag die Glocken zum Requiem läuten, dann wird auch der letzte Wunsch von Anselm Jopp erfüllt, nämlich von Stefanie Neumeister beerdigt zu werden. Die Religionslehrerin aus Großbettlingen wurde von Anselm Jopp getauft, ging bei ihm in den Erstkommunionsunterricht und war Ministrantin. Dekan Paul Magino, der diesen letzten Wunsch des Verstorbenen mittträgt, wird die Eucharistie eröffnen und feiern.

Weitere Nachrichten

Diözesanrat
Der Diözesanrat stellt die Jahresrechnung 2021 fest, verabschiedet den Doppelhaushalt 2023/2024 und stimmt über wichtige Finanzbeschlüsse ab.
Weiterlesen
Advent
Weihbischof Thomas Maria Renz und Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl eröffneten am Samstagabend gemeinsam den Advent im Rottenburger Dom.
Weiterlesen