Fastenzeit

„Satt gehört!?“ – Mit Rock und Pop durch die Fastenzeit

Musik, die trägt, die begleitet und bewegt: Ganz persönlich erzählen unterschiedliche Menschen von genau solchen Liedern.

„Satt gehört!?“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Diözese Rottenburg-Stuttgart und von Kirche im SWR. Die kurzen Gedankenanstöße für die Fastenzeit erscheinen von Aschermittwoch bis Ostern jeweils mittwoch- und samstagnachmittags auf Facebook, Instagram und Youtube. Die Lieder, um die es in den Beiträgen geht, können auf Spotify nachgehört werden.

Die erste Folge dreht sich etwa zwei Minuten um das Lied „Ich hass dich“ von Nina Chuba und Chapo102. Pfarrer Felix Weise erzählt darin, dass er die Welt manchmal „einfach krass ungerecht“ findet und den Frust darüber raus lassen muss.

Weitere Nachrichten

Aktion Hoffnung
„Mode spendet Hoffnung“: Gebraucht, aber schick und wie neu ist die Kleidung, die in der Ulmer „Secontique“ und vier weiteren Shops angeboten wird.
Weiterlesen
Demokratie
„75 Jahre Bundesrepublik Deutschland – Perspektiven auf ein verunsichertes Land“: Online-Vortragsreihe der keb startet am 7. März.
Weiterlesen