Berufung

Berufung in Bewegung

go-for-it-2022.de

Zu Fuß, mit dem Rad, im Kajak oder auf dem Pferd: Im April und Mai lädt die Diözesanstelle Berufe der Kirche wieder zur Aktion "Go for it" ein.

"Wir bringen gemeinsam Bewegung in das Thema Berufung", sagt Bernhard Wuchenauer, Referent der Diözesanstelle Berufe der Kirche. Die Aktionsseite, das Herzstück der Aktion "Go for it" ist bereits freigeschaltet: go-for-it-2022.de

Nach den tollen Erfahrungen im vergangenen Jahr möchte die Diözesanstelle Berufe der Kirche im April und Mai 2022 mit möglichst vielen Einzelpersonen und Gruppen wieder die Aktion GO FOR IT starten. Joggend, radelnd, walkend, gehend, pilgernd, reitend oder mit dem Kajak fahrend – mitmachen ist auf ganz unterschiedliche Weise möglich. Dem Grundsatz folgend „In Bewegung kommt auch in mir etwas in Bewegung“ soll so die eigene Berufung intensiver in den Blick genommen werden.

Sinnstiftende Fragen

Unter dem Motto "GO FOR IT" stehen drei sinnstiftende Fragen für die Wegstrecke bereit:

  • "Für wen gehe ich?" lenkt den Blick auf die anderen Menschen.
  • "Wo fühle ich mich richtig?" lenkt den Blick auf mich selbst.
  • "Was habe ich auf meinem Weg entdeckt?" lenkt den Blick auf meine Umgebung.

Auf der Aktionsseite stehen Gedankenanregungen in Form von Impuls-Filmen bereit. Über die Aktionsseite wird auch erfahrbar, wie viele Menschen sich von dieser Idee bewegen lassen. Alle, die ihren Ort angeben, zeigen wir auf einer großen Karte unserer Diözese an.

Ebenso besteht die Möglichkeit, Bilder und Gedanken von der zurückgelegten Wegstrecke zu teilen. Für besonders Lauffreudige ist der Beitritt beim GO FOR IT-Club auf STRAVA möglich.

Schnürsenkel und Laufkleidung

Dieses Jahr gibt es zwei Neuheiten: Einerseits können kostenlos passende Schnürsenkel zur Laufaktion bestellt werden, und andererseits können über den Shop auf der Aktionsseite Lauf-Shirts, Hoodies und andere Accessoires zur Aktion GO FOR IT zum Selbstkostenpreis gekauft werden.

Im vergangenen Jahr haben Jugendreferate, Ministranten- und Jugendgruppen, Kirchengemeinden, Familien-Kreise, Dekanatsleitungen, … und jede Menge Einzelpersonen mit viel Freude an der Aktion teilgenommen, berichtet Bernhard Wuchenauer. Die Aktion wurde an manchen Orten mit der Firm-Vorbereitung oder mit einem Spenden-Lauf verknüpft – oder als „Wette“ zwischen den Firm-Begleitern/innen und den Firmand/inn/en behandelt. "Die Aktion darf in einem kreativen Prozess also auch sehr gerne auf die Situation und Begebenheiten vor Ort angepasst werden; und sie darf vor allem viel Lust und Spaß bei der Suche nach der eigenen Berufung machen."

Gottesdienst zum Auftakt

Offizieller Beginn der Aktion ist am Samstag, 30. April, um 18 Uhr mit einem Gottesdienst in Friedrichshafen in der Kirche St. Nikolaus. Eine digitale Teilnahme an diesem Auftakt ist möglich, die Zugangsdaten sind auf der Aktionsseite zu finden. Aber auch vor dem offiziellen Start darf schon kräftig Bewegung in das Thema Berufung gebracht werden.

Aktuelles

Martinusweg
Der Europäische Kongress der Kulturzenten St. Martin tagte in Belgien.
Weiterlesen
Katholikentag
Der stellvertretende Stadtdekan Werner Laub erzählt im Interview von den Vorbereitungen der Großgottesdienste.
Weiterlesen