Nachrichten

2,01 Millionen Euro hat die Caritas-Sammlung in Baden-Württemberg Herbst 2018 erbracht. Das haben die Diözesan-Caritasverbände Freiburg und Rottenburg-Stuttgart mitgeteilt. Trotz eines leichten Rückgangs gegenüber dem Vorjahresergebnis von 2,08 Millionen Euro werten die Caritasdirektoren Oliver Merkelbach (Stuttgart) und Thomas Herkert (Freiburg) das Ergebnis als Vertrauensbeweis für ihre Arbeit.

„Über die verlässliche Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger sind wir froh und dankbar“. Durch die tägliche Arbeit in ihren Diensten und Einrichtungen wisse die Caritas im Land um die täglichen Sorgen und Nöte der Menschen. „Die Spenden sind ein wichtiger Beitrag, damit wir diesen Menschen helfen und mit ihnen neue Perspektiven entwickeln können“, so Merkelbach und Herkert.

In der Diözese Rottenburg-Stuttgart verbleibt vom Betrag, den eine Kirchengemeinde gesammelt hat, jeweils die Hälfte dort für karitative Aufgaben wie Besuchsdienste oder Familienhilfen. Die Caritasverbände in den Städten, Landkreisen, in der Diözese und auf Bundesebene unterstützen mit dem übrigen Spendenanteil zahlreiche Projekte karitativer Träger.

Pressemeldung Caritasverband Diözese Rottenburg-Stuttgart / Jochen Wiedemann

Archiv